Blauer TurmBlue Tower
Drucken
|

Blauer Turm

Ein weltweit einmaliges Projekt

Mittels der gestuften Reformierung soll im Blauen Turm grüner Wasserstoff hergestellt werden. Das bedeutet im Detail: Bei Temperaturen von rund 600 Grad Celsius wird Grünabschnitt (Straßenbegleitgrün) thermisch zersetzt und dabei zu 80 Prozent in ein Gas umgewandelt. Die übrig bleibenden Feststoffe werden in Koks transformiert, der wiederum zur Erzeugung der benötigten Prozesswärme verwendet werden kann. Das entstandene Gas wird bei ca. 950 Grad Celsius mit Wasserdampf zu einem sehr wasserstoffreichen "Blauen Gas" (ca. 50% Wasserstoffanteil) veredelt.

Grünabschnitt wird zu wasserstoffreichem Gas

Dieses wasserstoffreiche Gas wird zu reinem Wasserstoff aufbereitet oder in Gasmotoren zur Stromerzeugung verwendet. Die für die thermische Zersetzung und die Veredelung des Gases benötigte Wärme wird über erhitzte Keramikkügelchen zugeführt, welche durch den Prozess wandern und ihre Wärme abgeben. Zur Erhitzung der Kügelchen wird der vorher genannte Koks verbrannt. Der Blaue Turm wird in Herten mit einem thermischen Input von 13 MW, 150 m3 Wasserstoff pro Stunde und 37.500 MWh Strom/a liefern. Dies entspricht dem Verbrauch von 12.000 Haushalten. Das Projekt setzt somit sowohl technisch als auch ökologisch neue Maßstäbe.

Technologiebeschreibung_BlauerTurm.pdf

Projektbeschreibung_und_Daten_Blue_Tower.pdf