Mobile AnwendungenMobile applications
Drucken
Projekte ->Mobile Anwendungen
|

Mobile Anwendungen

Das Leitprojekt HYCHAIN MINI-TRANS

Mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen ermöglichen es, Fahrzeuge völlig emissionsfrei anzutreiben. Denn bei der Verbrennung von Wasserstoff entsteht lediglich Wasser. Das Ruhrgebiet dient nicht nur als Testregion, in der Brennstoffzellenfahrzeuge erprobt werden. Vielmehr sind zwei Hersteller sowie ein Wasserstofflieferant hier ansässig: In Gladbeck hat die Hydrogenics GmbH ihren Sitz, die Elektrobusse mit einem modernen Brennstoffzellenantrieb ausstattet. In Herten entwickelt und fertigt die Masterflex Brennstoffzellentechnik GmbH innovative Lastenfahrräder, so genannte Cargobikes. Zudem hat Air Liquide Deutschland im Chemiepark Marl eine weltweit einzigartige Wasserstoff-Abfüllanlage für Hochdruckkartuschen errichtet, mit denen der Großteil der Fahrzeuge betrieben wird. Ein Teil des Wasserstoffs, der an der H2-Tankstelle in Herten getankt werden kann, wird neuerdings auch vor Ort im H2-Andwenderzentrum durch Windstromelektrolyse erzeugt.

Die Praxistauglichkeit mobiler Anwendungen maßgeblich vorangetrieben hat das Projekt "HYCHAIN MINI-TRANS", das im Juni 2011 erfolgreich abgeschlossen wurde. Dabei handelte es sich um eines der Leitprojekte der Europäischen Kommission, an dem sich 24 europäische Partner beteiligten. Ziel des Projektes war die Einführung von Wasserstoff als alternativem Kraftstoff auf der Basis innovativer Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Emscher-Lippe-Region gehörte neben den Regionen Rhônes-Alpes (F), Emilia Romagna (I) und Castilla y Léon (E) zu den vier europäischen Modellregionen, in denen die Brennstoffzellentechnik an fünf Fahrzeugtypen entwickelt und getestet wurde. Seit Mai 2009 sind die Fahrzeuge unterwegs, darunter auch mehrere Midi-Busse, die in Herten auch über das Projektende hinaus eingesetzt werden. 

Ein weiteres Projekt im Bereich "mobiler Anwendungen" war das Projekt H2-Race, bei dem sieben Azubi-Teams Renn-Karts auf Brennstoffzellenbasis entwickelt und erprobt haben. 

HC-M-T-Flyer.pdf