Wasserstoffstadt HertenHydrogen city of Herten
Drucken
|

Wasserstoffstadt Herten

Die Stadt Herten, einst die größte Bergbaustadt Europas, hat sich bereits Ende der 90er Jahre auf den anstehenden Strukturwechsel eingestellt und die Ansiedlung von Unternehmen aus dem Wasserstoff und Brennstoffzellen-Umfeld gefördert. Aus diesen ersten Ansätzen hat sich in den letzten Jahren ein breites Spektrum an unternehmerischen und institutionellen Aktivitäten entwickelt. Nationale und internationale Konzerne sind auf den Standort aufmerksam geworden und haben sich hier niedergelassen.

Das Wasserstoffkompetenzzentrum H2Herten steht für die gesamte Prozesskette, von der H2-Erzeugung über die Entwicklung/Produktion von BZ-Anwendungen bis zum Einsatz dieser Technologie. Die strategische Ausrichtung von H2Herten wird seit Jahren wissenschaftlich und politisch seitens eines Beirats begleitet.

In Herten wurde das erste kommunalen H2/BZ-Technologiezentrum errichtet. Die regenerative H2 und Energieversorgung mittels Windstromelektrolyse ist das Alleinstellungsmerkmal und unterstreicht die herausragende Stellung des Zentrums.

Der Bau des Blauen Turms (H2-Erzeugung aus Biomasse) ist ein weiterer Baustein, der im großtechnischen Rahmen die Erzeugung von grünem Wasserstoff demonstriert. Über die Beteiligung am HYCHAIN MINI-TRANS-PROJEKT und die Verankerung im German HydrogenHYWay sind mobile Anwendungen vor Ort in der Erprobung.

Weitere Infos: Projektbeschreibungen

Kontakt:
Dieter Kwapis
Wirtschaftsförderung Stadt Herten
Konrad-Adenauer-Str. 9-13
45699 Herten
Tel.: +49 23 66 / 30 32 86
d.kwapis@herten.de

www.wasserstoffstadt.de